STEFANIE ARNHARD

SACHVERSTÄNDIGE

  • Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Reitanlagen und Stallgebäude in der Pferdehaltung (IHK München und Obb.)
  • B.sc. Pferdewirtschaft (Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen)
  • Selbstständige Reitlehrerin
  • Allgemeiner Richter Zucht (FN)
  • Trainer C – Reiten
  • Reitabzeichen Klasse II (Silber)
  • Pferdebesitzerin
  • Versicherungskauffrau (IHK)
  • Mitglied im Arbeitskreis der tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) zur Überarbeitung der Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten

Enge Zusammenarbeit mit Georg W. Fink von Fink-Reitanlagen www.fink-reitanlagen.de

Leistungen

 

GUTACHTEN

Haltung von Pferden in Reitanlagen und Stallgebäuden
„Von der Industrie und Handelskammer öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Reitanlagen und Stallgebäude in der Pferdehaltung“. Darunter fallen alle Fragen, Probleme und Unfälle, die mit der Haltung von Pferden im Besonderen mit Reitanlagen und Stallgebäuden im Allgemeinen in Verbindung stehen.
Typische Tätigkeitsschwerpunkte sind die Beratung, Bewertung und Begutachten von:
• Pferdehaltungen
• Unfälle bei Benutzung von Stalleinrichtung
• Bewertung von Reitanlagen und Stallgebäude
• Reitböden (innen und außen)
• Koppel- und Weidezäune
• Stallklima
• Auswahl von Stalleinrichtung
• Fütterungs- und Entmistungstechnik
• Betriebssicherheit

BAUMAßNAHMEN

Begleitung von Bauvorhaben von der ersten Idee bis zur Baugenehmigung.
Eine Baugenehmigung für einen Pferdebetrieb zu bekommen kann bisweilen langwierig und nervenaufreibend sein. Viele öffentliche Stellen sind in ein Baugenehmigungsverfahren eingebunden und müssen auch mal von einem Vorhaben überzeugt werden. Oftmals müssen dazu viele Informationen zusammengetragen und für das Verfahren aufbereitet werden. Hierbei und bei Gesprächen mit Behörden, Ämtern und Fachstellen bin ich Ihnen gerne behilflich.
­

GESTALTUNG

Beratung zur Gestaltung einer modernen Pferdehaltung
gemäß den Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten, herausgegeben vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL, 2009).
Das Thema „Tierwohl“ wird nahezu jede Woche in den Medien aufgegriffen. Zunehmend rücken hierbei auch Pferdebetriebe in den Fokus. Die Leitlinien geben einen eindeutigen Rahmen zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten, wie Pferdehaltung im Sinne des Tierschutzes vor. In vielen Betrieben sind diese Anforderungen an das Tierwohl (noch) nicht umgesetzt. Nutzen Sie die Chance und machen Sie Ihren Betrieb zukunftsfähig! Es gibt vielfältige Möglichkeiten nicht tiergerechte Stallungen, Ausläufe, Putz- und Pflegeplätze zu verbessern. Auch ist die teuerste Lösung nicht immer die beste! Sprechen Sie mich an, gerne helfe ich Ihnen mit kreativen Ideen individuelle Lösungen zur Umgestaltung und der Verbesserung der Haltungsbedingungen in Ihrem Betrieb zu finden. Selbstverständlich immer mit einem klaren Blick auf die Wirtschaftlichkeit und die Marktlage.

BETRIEBSKONZEPT

Entwicklung eines Betriebskonzepts.
In einem persönlichen Gespräch besprechen wir Ihre Pläne. Sie erhalten von mir eine Einschätzung Ihres Vorhabens unter anderem hinsichtlich der – Standortwahl – Wie sind die Aussichten hier eine Baugenehmigung zu bekommen? – Machbarkeit – Wie hoch ist der finanzielle Aufwand? Wieviel muss finanziert werden? – Wirtschaftlichkeit – In welchem Zeitraum ist eine Amortisierung der Kosten realistisch?

ANALYSE

Analyse von Betriebs- und Arbeitsabläufen
Wer Tiere hält, weiß dass die tägliche Versorgung erhebliche Kapazitäten bindet. Nicht jeder Pferdefreund kann sich diese Arbeitszeit leisten. Ich kann Ihnen helfen Arbeitsabläufe in Ihrem Pferdebetrieb mit unvoreingenommenen Blick zu analysieren. Dabei decke ich Stärken und Schwächen auf, die von Ihnen selbst gar nicht wahrgenommen werden. Sie erhalten von mir konkrete Vorschläge Schwachstellen zu reduzieren und Ihre Stärken weiter auszubauen.
Erstellen einer Marktanalyse
Pferdebetriebe stehen in starkem Wettbewerb untereinander. Kunden können über das Internet und soziale Netzwerke einfach verschiedene Anbieter vergleichen. Nur wer seine Kunden, die anderen Kunden am Markt und auch die Konkurenz und deren Angebote kennt, kann seinen Betrieb und sein Leistungsspektrum richtig gestalten und auch verkaufen. Ich helfe Ihnen herauszufinden in welchen Bereichen Sie sich von Ihren Mitbewerbern positiv unterscheiden können (Alleinstellungsmerkmale) und wie Sie diese zur Verbesserung von Image und Einnahmen nutzen können.

EINNAHMESITUATION & WIRTSCHAFTLICHKEIT

Verbesserung der Einnahmesituation
Die Praxis zeigt, dass Pensions- und Dienstleistungspreise oft nicht betriebsindividuell kalkuliert werden, sondern Preisanpassungen in Abhängigkeit von der Pensionspreisentwicklung der Mitbewerber vorgenommen werden. Dies kann zu einer eigenen wirtschaftlichen Schieflage führen. Gerne erstelle ich für Sie eine belastbare Kalkulation Ihrer Pensions- und Dienstleistungspreise und zeige auf an welchen Stellen Sie Kosten reduzieren können.
Erstellen von Wirtschaftlichkeitsberechnungen
Einen Pferdebetrieb als Existenzgrundlage zu bewirtschaften macht nur Sinn, wenn dieser sich unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rentiert, ansonsten erfolgt schnell die Wertung als „Liebhaberei“ durch das Finanzamt und die ganze Unternehmung wird zum Privatvergnügen ohne steuerlichen Vorteil. Lassen Sie es nicht soweit kommen. Sprechen Sie mich an und wir erarbeiten gemeinsam Ansätze zur Steigerung der Rentabilität.

Stefanie Arnhard

Schanzwiese 17
86899 Landsberg am Lech
Mobil 0176 22061994
info@sachverstaendige-pferdehaltung.de
www.sachverstaendige-pferdehaltung.de

Check

6 + 9 =

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung